Your Bag

Nothing in cart

  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
  • Somei Yoshino Azusa Grün
Hitori

Somei Yoshino Azusa Grün

Eine Bewertung schreiben
In Stock
Number

Add to Wishlist
Icon Send Product Enquiry Send Product Enquiry
May we assist you?

Please use the form below to send your enquiry about Somei Yoshino Azusa Grün.

Somei Yoshino Azusa Grün

Eine Bewertung schreiben

In der Welt der Uhrmacherei, typischerweise im Bereich der mechanischen Uhren, gibt es für Uhrenliebhaber eine nebulöse Auswahl an Design und Preisen. Im Fall der feinen Uhrmacherei, wie wir sie kennen, gibt es oft ein breites Spektrum. Auf der einen Seite gibt es die praktischen und erschwinglichen Modelle mit einer ziemlich überzeugenden Ausführung in Bezug auf Passform und Verarbeitung. Auf der anderen Seite werden einige überflüssigerweise mit Premium-Preisschildern gefertigt, wie diese Uhrmacher-Kraftpakete.

So klischeehaft es auch klingen mag, wir sehen selten kompromisslose Aspekte, bei denen eine robuste Alltagsuhr mit extravaganter Raffinesse zu einem erschwinglichen Preis erhältlich ist, aber es gibt tatsächlich einige. In letzter Zeit erhalten jedoch viele, die dies behaupten, keinen Zugang zu den Uhren und handhaben sie nicht. Nur wenige haben diese Vision auf der anderen Seite erfolgreich vermittelt, wie die aufstrebende Hitori ひとり Watch Co. mit ihren vorbildlichen Uhren.

Hitori Somei Yoshino Azusa Grün

Hitori oder „ひとり“ ist bekannt für seine Mischung aus traditioneller, moderner Handwerkskunst und orientalischem ostasiatischem Design und steht im Wesentlichen für „一人“, was auf Japanisch „eine Person“ bedeutet. Wenn Sie den Namen im Hinterkopf haben, bekommen Sie eine Vorstellung davon, was von dieser Marke kommt. Hitori Watch Co. will eine unabhängige Marke sein, die Uhren wie kaum eine andere herstellt – zu einem überaus hervorragenden Preis für eine sorgfältig gefertigte mechanische Uhr. Nicht nur das, sondern auch der Einfluss der japanischen Kultur und vor allem ihre traditionelle Vorgehensweise. Die Uhrenphilosophie dieser Indie-Marke dreht sich ganz um das Wertversprechen, das sich sowohl auf der mechanischen als auch auf der ästhetischen Seite zeigt. Trotzdem schafft Hitori ein einzigartiges Erlebnis für seine Community.

Hitoris erste drei Serien sind die Kollektionen Ryukyu Diver, Habuka 39 und Yoshino. Beide spiegeln die japanische Tiefenkultur wider und integrieren Elemente, die die Ästhetik, Traditionen und kulturellen Motive des Landes widerspiegeln. Heute hebt die außergewöhnliche Uhrenmarke die übergreifenden Themen mit ihrer letzten Serie – der Kollektion Somei Yoshino – weiter hervor.

Von der Natur inspiriertes strukturiertes Zifferblatt, das den grünen Farbton einflößt

Die Inspiration der neuen Somei Yoshino-Serie

Die „Yoshino“-Uhren sind maßgeblich von den Kirschblüten des Bergs Yoshinoyama (吉野山, Yoshino-yama) inspiriert, der sich in der Stadt und im Bezirk Yoshino selbst in der Präfektur Nara befindet. Der Berg ist berühmt für seine über 30.000 Kirschbäume mit Sakura-Blüten und hat jahrhundertelang japanische Gedichte und Volkslieder inspiriert, darunter ein Kokinshū waka in der Gedichtsammlung Kokin Wakashū („Sammlung japanischer Gedichte aus alter und neuer Zeit“) aus dem 10. Jahrhundert. Und jetzt setzt der religiöse Berg seine Magie fort und beeinflusst Hitori mit einer neuen Kollektion, die seinen „mystischen“ Charme und die bezaubernde „Sakura“ einfängt.

Die bevorstehende Yoshino-Kollektion erweitert ihr Kirschblütenthema, wobei Hitori sich nun auf das Holz des Baumes selbst konzentriert. Diese neue Kollektion mit dem Namen „Somei Yoshino“ erweckt die Kirschbäume des Bergs Yoshinoyama zum Leben und lässt sich von ihrer Birkenstruktur inspirieren. Sie glänzt mit nostalgischen Uhren, die den klassischen Stil einzigartig aus dem Land der aufgehenden Sonne neu definieren – stolz in Asien mit exquisitem Savoir-faire gefertigt. Das lünettenlose Uhrengehäuse weist eine unverwechselbare architektonische Form auf, die das Ethos „Grammar Of Design“ von Seikos Designer, Herrn Taro Tanaka-san, widerspiegelt. Das orientalische Gehäusedesign harmoniert mit einem wunderschön strukturierten Zifferblatt und erinnert an die raffinierte Birkenholzstruktur in einem tiefgrünen Farbton.

Konvexer Datumsfensterrahmen aus Metall mit Politur auf jeder Facette

Ein GOD-Gehäusedesign

Die jährlich nur in 100 Exemplaren erhältliche Somei Yoshino Azusa Green aus 316L-Edelstahl hat einen Durchmesser von 39,6 mm, eine Höhe von 10,55 mm (ohne Glas) und eine Länge von Bandanstoß zu Bandanstoß von 46,8 mm. Die wohlüberlegten Abmessungen dieser bis 100 m wasserdichten Uhr wurden sorgfältig gefertigt, damit sie bequem an jedes Handgelenk passt. Das Gehäusedesign der Somei Yoshino stammt direkt aus der Mitte der 60er Jahre und ist für jeden Uhrenliebhaber sofort erkennbar, der auf eine Vintage-GS stieß, zu einer Zeit, als die aufstrebende Marke aus Japan in Sachen Uhrendesign mit den Schweizer Herstellern mithalten wollte. Einer ihrer Designer legte spezielle Regeln fest, die später in die Geschichte von Seiko und Japan eingehen sollten. Sogar die modernen GS befolgen diese noch heute strikt.

1959 kam Herr Taro Tanaka-san als frisch gebackener Absolvent zu Seiko. Er wollte Designs schaffen, die sich auf das Wesentliche konzentrieren und alles Unnötige oder Überflüssige entfernen. Der Schwerpunkt liegt auf Einfachheit und Klarheit. Bis 1962 entwickelte er eine Reihe von Regeln, die teilweise von der Kunst des Edelsteinschleifens inspiriert waren, und prägte sie als „Grammatik des Designs“. Diese Regeln ließen sich auf vier Grundprinzipien reduzieren:

1. Alle Oberflächen und Winkel von Gehäuse, Zifferblatt, Zeigern und Indizes mussten flach und geometrisch perfekt sein, um das Licht optimal zu reflektieren.

2. Die Einfassungen sollten einfache zweidimensionale facettierte Kurven sein. (Yoshino hat eine reinere Form, die völlig auf eine solche verzichtet)

3. Aus keinem Blickwinkel durfte eine optische Verzerrung toleriert werden und alle Uhrgehäuse und Zifferblätter mussten hochglanzpoliert sein.

4. Und schließlich müssen alle Gehäuse einzigartig sein, und es darf keine generischen, runden Gehäusedesigns mehr geben.

Spektakuläre Polierergebnisse in edlen und glatten Oberflächen mit beeindruckender Multi-Finishing

Seit der Aufstellung dieser vier Regeln hat der japanische Uhrmacher diesem Beispiel gefolgt und mehrere ikonische Modelle hergestellt, die diese strengen Kriterien am besten widerspiegelten. Die „Grammatik des Designs“ hat den Lauf der Zeit überdauert und spiegelt für viele von uns den authentischen Geist japanischer Handwerkskunst wider.

*Es ist zu beachten, dass sich der Begriff „Grammatik des Designs“ auf eine Reihe von Designprinzipien oder -richtlinien bezieht, die einen Rahmen für die Erstellung optisch ansprechender und harmonischer Designs bieten. Er ist nicht spezifisch für Seiko oder ein bestimmtes Unternehmen, sondern ein breiteres/allgemeines Konzept, das auf Designdisziplinen anwendbar ist. Daher hat Hitori seinem Design noch einige weitere Regeln hinzugefügt:

5. Balance: Erreichen eines visuellen Gleichgewichts durch harmonische Verteilung der Elemente im gesamten Design.

6. Proportionen: Sicherstellen, dass Größe und Maßstab der Elemente zueinander und zum Gesamtdesign proportional sind.

7. Kontrast: Verwenden Sie Farb-, Textur- oder Größenunterschiede, um visuelles Interesse und Akzente zu setzen.

8. Einheit: Erstellen einer zusammenhängenden und harmonischen Komposition durch Verwendung konsistenter Elemente, Farbschemata oder Stile.

9. Typografie: Anwenden von Prinzipien der Typografie, um Lesbarkeit, Hierarchie und angemessene Verwendung von Schriftarten sicherzustellen.

10. Farbtheorie: Verstehen, wie Farben interagieren, sich ergänzen oder miteinander kontrastieren, um bestimmte Emotionen hervorzurufen oder Botschaften zu vermitteln.

11. Funktionalität: Durch die Abwägung von Ästhetik und praktischen Überlegungen wird sichergestellt, dass das Design seinen beabsichtigten Zweck effektiv erfüllt.


Gebohrte Ösen zum einfachen Auswechseln der Bänder

Daher beschloss Hitori, denselben Grundprinzipien wie Seiko zu folgen und diese um die oben genannten Richtlinien zu ergänzen. Er fertigte sorgfältig ein wunderschönes Gehäuse mit mehreren Oberflächen, das sowohl ausgewogene als auch harmonische Proportionen betont, und vereinte die natürliche Schönheit der Farben, Schriftarten und Texturen auf dem Zifferblatt – alles mit Liebe zum Detail.

Das einzigartige Gehäusedesign erinnert an die Mitte der 60er Jahre und unterscheidet sich aufgrund seiner Facetten und des lünettenlosen Designs von allen eleganten Uhren, die wir normalerweise sehen. Die Seiten verlaufen fließend von einem Ende zum anderen, als wären sie selbst die Ösen der Uhr. Jede Seite ist in jedem Winkel scharfkantig (und schneidet Ihre Finger nicht im Geringsten), selbst wenn man sie sieht und berührt. Da Hitori die Somei Yoshino als Alltagsuhr kreieren möchte, ist sie mit einer schönen verschraubten Krone mit ihrem Logo versehen und bietet eine angemessene Wasserdichtigkeit von 100 m.

Besonderen Wert wird auf die aufwendige Gehäuseveredelung gelegt, die eine Erwähnung wert ist. Da Hitori viel von der japanischen Uhrmacherkultur geprägt ist, hebt es sein Handwerk neben dem Design auf die nächste Ebene. Das facettenreiche Gehäuse zeigt hochpräzise und hochwertige Polierarbeiten. Die Marke hat mehrere „integrierte Poliertechniken“ übernommen, die nur von echten Meistern mit langjähriger Poliererfahrung ausgeführt werden können. Jede Oberfläche des lünettenlosen Gehäuses – einschließlich der sichtbaren inneren Laschen – wurde mit viel Aufmerksamkeit und Geschick poliert, was zu makellosen Satinveredelungen an den Seiten führte, die dann durch dicke Fasen mit verzerrungsfreien, spiegelpolierten Veredelungen abgebrochen werden. Der gesamte Prozess umfasst mehr als sieben Schritte. Wir konnten Hitoris Leistung unter anderen Marken, deren Preise deutlich höher sind als die dieser Yoshino, nicht anerkennen.

Automatischer Aufzug-Rotor harmoniert wunderbar

Ein gut lesbares und ruhiges Zifferblatt

Die Designprinzipien von Yoshino konzentrieren sich weiterhin auf die Lesbarkeit. Daher hat die Marke die Klarheit mit einem maßgeschneiderten gewölbten Kristallglas mit Antireflexbeschichtung auf der Innenseite verbessert, um sicherzustellen, dass jeder die Zeit auf einen Blick leicht ablesen kann. Die Regeln der Grammar Of Design werden dann auf das Zifferblatt unter dem Kristallglas übertragen.

Beginnen wir mit den aufgebrachten Markierungen. Jeder facettierte Block imitiert die Form seines Gehäuses und erzeugt dabei aus jedem Winkel verführerische Reflexionen. Jede Markierung hat eine spiegelpolierte Oberfläche an ihren Ausschnitten und Seiten, die mit einer sorgfältig satinierten Oberfläche auf den anderen Oberflächen einhergeht. Einfach ausgedrückt: Wenn die polierten Seiten dunkel sind, ist die gebürstete Oberfläche hell und umgekehrt. Dadurch wird sichergestellt, dass es immer eine Oberfläche gibt, die ins Auge fällt. Diese Elemente sind auch auf den markanten, facettierten Zeigern zu sehen, was zu einer harmonischen und dennoch minimalistischen Ästhetik führt und gleichzeitig verzerrungsfrei ist. Glauben Sie uns, wenn wir das sagen, denn wir konnten jedes Detail auf dem Zifferblatt aus jedem Winkel klar erkennen.

Die Grand Seiko Grammar of Design verkörpert das Engagement der Marke für Exzellenz, Präzision und Handwerkskunst. Sie kombiniert traditionelle japanische Ästhetik mit modernen Designprinzipien, um optisch ansprechende und hochfunktionelle Uhren zu schaffen. Bevor wir in die Details eintauchen, ist es erwähnenswert, dass das tiefgrüne Farbschema von den Azusa-Bäumen (japanische Kirschbirken) in Yoshino inspiriert ist und gleichzeitig ein Naturthema mit einer poetischen Essenz reiner Schönheit erfüllt.

Das Azusa-Zifferblatt fängt eine von der Natur inspirierte Holzstruktur ein, die an den feinkörnigen Stamm eines Baumes erinnert, komplett mit einem attraktiven satinartigen Glanz, der die blühenden Blüten während der gesamten Saison hervorhebt. Die Markierungen und Zeiger werden elegant durch hochglänzende Metallverzierungen auf der Datumsanzeige bei 3 Uhr ergänzt, wobei eine kürzere Markierung am Rand für zusätzliche optische Balance sorgt. Diese akribische Liebe zum Detail ist ein Beweis für Hitoris Designkompetenz, sorgfältige Überlegung und engagierte Anstrengung. Jeder Zeiger ist perfekt proportioniert und folgt mühelos den einzelnen Markierungen auf dem Zifferblatt und dem Minutenrehaut, ohne gedrungen zu wirken.

Das strukturierte Zifferblatt wird durch das vergoldete „Hitori“-Logo oben und den Text „Yoshino // Automatic“ unten ausgeglichen. Alles in allem konzentriert sich Somei Yoshinos Design auf das Konzept der Reflexion und Interaktion mit Licht in perfekter Harmonie und hält sich dabei an das Thema „Grammar of Design“.

Sportarmband mit der emblematischen Gravur „ひとり“

Ein japanisches Uhrendesign mit einem japanischen Uhrwerk

Die Rückseite mit ihrem verschraubten Gehäuseboden verbirgt wichtige Informationen und zeigt stolz den japanischen Motor im Inneren. Direkt darunter offenbart sich ein weiteres mechanisches Uhrwerk, das Hitori orientalisch gewählt hat: das automatische Kaliber NH35. Das japanische 12-Linien-Uhrwerk besteht aus 24 Steinen und verfügt über einen manuellen Aufzug und eine schnelle Datumskorrektur, die alle über die verschraubte Krone bei 3 Uhr erfolgt. Es schlägt nostalgisch mit 3 Hz/21.600 BPH und ermöglicht dem Benutzer die Sekundenstoppfunktion für eine präzise Zeiteinstellung, und das alles mit einer Gangreserve von rund 41 Stunden bei vollem Aufzug. Ein weiteres aktualisiertes Merkmal ist der „ultraviolette“ Aufzugsrotor in Form eines traditionellen japanischen Koza-sen (faltbarer Bambusfächer), der nie wie der andere aussieht und ein ansprechendes Aussehen schafft, das harmonisch zum Gesamtthema der Uhr passt.

Der kundenspezifische Aufzugsrotor enthält außerdem ein japanisches Zitat von Mitsuo Aida, einem berühmten Dichter und Kalligraphen: „人生において 最も大切な時 それはいつでも いまです.“ Übersetzt bedeutet dies: „Der wichtigste Moment im Leben ist immer die Gegenwart.“ Mitsuo Aida, oft als „Dichter des Zen“ bezeichnet, unterstreicht die tiefe Bedeutung des „Jetzt“ im Leben, da es unsere Zukunft formt. Ungeachtet vergangener Reue oder künftiger Sorgen ermutigt seine Botschaft dazu, sich auf Handlungen zu konzentrieren, die unser Leben im gegenwärtigen Moment verbessern können.


Ein sportliches Armband, das alles aufwertet

Jede Uhr von Somei Yoshino wird mit einem zuverlässigen 20-mm-Sportarmband geliefert, das mit der symbolträchtigen „ひとり“-Gravur auf dem Armband versehen ist. Das Yoshino-Armband ist sorgfältig entworfen und gefertigt – von den raffinierten „Integrationspoliertechniken“ zur Herstellung seiner satinierten Oberfläche, die nur durch hochglanzpolierte Streifen in der Mitte und an den Seiten kontrastiert wird, bis hin zu den ergonomischen und dennoch robusten Endgliedern – was dem Gehäuse und dem Armband nicht nur ein einheitliches Aussehen, sondern auch einen gewissen Zweck verleiht. Jedes verschraubte Glied ist auf dem gleichen Niveau wie sein edles Gehäuse gefertigt, ohne Kompromisse bei Robustheit und Tragekomfort einzugehen. Sobald man das Armband in die Hand nimmt, übertrifft die Qualität seine Preisklasse bei weitem, anders als bei den meisten Metallarmbändern, die Sie zuvor in der Hand hatten. Vertrauen Sie uns, nehmen Sie sich eins und Sie werden sofort verstehen, was wir meinten.

Dank der durchdachten Ösenlöcher können Armbandliebhaber problemlos andere Armbänder verwenden. Darüber hinaus bietet Hitori eine Auswahl an Armbändern aus Militärnylon und Gummi, sodass Träger die Uhr nach Belieben wechseln und trotzdem ein komplettes Hitori-Paket haben können.

Am Handgelenk

Die Somei Yoshino wurde nach den höchsten Standards gefertigt, die in dieser Preisklasse bisher zu finden waren. Sie strahlt wunderbare Qualität aus und legt Wert auf die wesentlichen Details in ihren zeitlosen Akzenten, die die japanische Handwerkskunst, insbesondere in der Uhrmacherei, ehren. Die Grammar of Design-Uhr hat alle Voraussetzungen für eine perfekte Alltagsuhr, zeichnet sich jedoch durch ihre anspruchsvolle Qualität und idealen Proportionen aus. Die Uhr strahlt schneidig-elegant und mit einer hinreißenden Birkenholz-Zifferblattstruktur, was sie zu einem perfekten Begleiter für praktisch jede Situation macht. Die Kombination aus hochwertigen Materialien, Veredelungen und Zifferblattarbeiten ist fesselnd und strahlt eine klassische Midas-Atmosphäre aus, die weit über ihre Gewichtsklasse hinausgeht.

Und seit seiner Gründung ist Hitori Watch Co. bestrebt, seine Community und seine Unterstützer auf ein neues Niveau zu bringen. Jeder Besitzer einer Hitori-Uhr wird Teil der Reise der Marke, bei der zukünftige Anreize integriert oder an jeden Einzelnen vergeben werden. Die Besitzer werden auch Teil der kommenden Projekte der Marke im Uhrenbereich sein, wie etwa der Anpassbarkeit bestehender und zukünftiger Uhrenkollektionen und sogar eines realen Erlebnisses ausschließlich für die Sammler. Hitori Watch Co. und ihre Community sind langfristig dabei, wobei die Besitzer genauso wichtig sind wie die Uhrmacherei der Marke.

Style It With